Dezember 12, 2014

Die Stadt der träumenden Bücher

von Walter Moers
_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-


Information
Titel: Die Stadt der träumenden Bücher
Autor: Walter Moers
Verlag: Piper
Hardcover Preis: 26,99 Euro
Taschenbuchpreis: 12,99 Euro
Seiten: 476

Inhalt
Vor dem Tod seines Dichtpaten Danzelot, erhält Hildegunst von Mythemetz einen Auftrag von diesem. Er soll den Autor eines unfassbar guten Schriftstückes finden, dafür muss er sich in die Stadt der träumenden Bücher namens Buchhaim begeben. Dort angekommen merkt er schnell, dass er nicht jedem Vertrauen kann und das Schriftstück beschützen muss, denn er muss sich nicht nur vor den absonderlichen Geschöpfen sondern auch vor den gefährlichen Büchern in Acht nehmen.




Meine Meinung
Neben der fantastischen Geschichte, in die man einfach hinein gezogen wird, treffen wir hier auf die skurrilsten zamonischen Wesen und begleiten den Linduwrm Hildegunst von Mythenmetz bei seiner sehr abenteuerlichen und aufregenden Reise in die Stadt der träumenden Bücher.
Was mich beim Lesen der Bücher der Zamonien Geschichten fasziniert, ist das Walter Moers sich all diese Wesen selbst ausgedacht hat und sie so gut darstellt und beschreibt, also ihre Eigenschaften und ihre Charakterzüge, dass man sie sich sehr gut vorstellen kann und von Anfang bis Ende man das Gefühl hat, dass man einen Kinofilm sieht, nur eben im Kopf.
Außerdem ist es immer ganz witzig zu lesen, dass Walter Moers diese Bücher angeblich nur aus dem Zamonischen ins Deutsche übersetzt hat. Ich finde das total einfallsreich. Soweit ich mich nicht ganz täusche, sind auch alle Illustrationen in den Büchern von ihm selbst gezeichnet.
Es gibt hier wirklich keine langweiligen oder langatmigen Stellen. Man wird von Anfang an so gefesselt von dieser Geschichte, dass man einfach nicht aufhören kann sie zu lesen. Denn jede Begebenheit ist so gut geschildert und auch fantasievoll, dass man Lust hat selbst dieses Abenteuer zu erleben und in diese Welt ein zu tauchen.
Neben den fabelhaften Wesen werden Instrumente neu fantasiert und sogar auf Essen, dass es gar nicht gibt, kriegt man Appetit. Und auch Bücher sind hier nicht einfach nur Bücher, sie sind gefährlich, giftig, bissig und vieles mehr.
Das Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Es hat einfach alles was man sich nicht vorstellen kann und das ist das Beeindruckende daran.

Habt ihr dieses Buch gelesen? Und wie findet ihr es, wenn ja? Oder andere Werke von Walter Moers? 
Ich wünsche euch einen schönen Tag ♥

~Minnie

Kommentare :

  1. Danke für deine Komplimente ;D zu deiner Frage: ich bin auch ein kleines Mädchen und trage Overknees. :D ich glaube aber sie sehen besser aus wenn man höhere Schuhe trägt :D


    http://judithlu.blogpot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich ja super an :)

    Es gibt momentan ein richtig tolles Gewinnspiel auf meinem Blog!
    www.willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne es bisher noch nicht, aber das hört sich so toll an! Direkt auf die Amazon Wishlist gewandert :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    PS: Bei mir gibt esbeim 10.Türchen vom Blogger Adventskalender 3 tolle Shoppinggutscheine zu gewinnen! :)

    AntwortenLöschen